consulting training coaching

DE IEN

d3 | Wir | Aktuelles

Aktuelles

  • d3 consulting training coaching GmbH wurde als Top-Consultant ausgezeichnet.

    d3 zählt damit zu den besten Mittelstandsberatern Deutschlands – das hat der Beratervergleich TOP CONSULTANT ermittelt. Grundlage der Auszeichnung ist eine wissenschaftlich fundierte Kundenbefragung. Im Rahmen der offiziellen Preisverleihung auf dem 5. Deutschen Mittelstands-Summit in Ludwigsburg gratulierte Bundespräsident a. D. Christian Wulff den Inhabern.

    Professionalität, Kompetenz und natürlich zufriedene Kunden – das sind die zentralen Kriterien des Beratervergleichs TOP CONSULTANT. Der Wettbewerb wurde im Jahr 2010 von compamedia ins Leben gerufen. Seitdem dient die Auszeichnung mittelständischen Unternehmen als verlässliche Orientierungshilfe auf dem unübersichtlichen Beratermarkt. Damit schaffte es d3 in diesem Jahr zum zweiten Mal in die Riege der Top-Consultants. Welche Unternehmen mit dem TOP CONSULTANT-Siegel ausgezeichnet werden, entscheidet allein die wissenschaftliche Leitung des Wettbewerbs: Prof. Dr. Dietmar Fink und Bianka Knoblach. Die beiden Geschäftsführer der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Management und Beratung (WGMB) in Bonn befragen im Auftrag von compamedia Referenzkunden der teilnehmenden Beratungsunternehmen. Die Ergebnisse dieser Kundenbefragung werden anschließend gemeinsam mit weiteren Unternehmensdaten ausgewertet. Das TOP CONSULTANT-Siegel wird nur an Beratungshäuser verliehen, die hierbei ein sehr gutes oder gutes Ergebnis erzielen. Dank seines wissenschaftlich fundierten Auswahlverfahrens sorgt TOP CONSULTANT für mehr Transparenz auf dem Beratermarkt. Prof. Dr. Dietmar Fink sagt: „Der Markt boomt. Deshalb verkauft sich im Moment fast alles und fast jeder – das gilt leider auch für zweifelhafte Anbieter. Das TOP CONSULTANT-Siegel macht in dieser Situation die Qualität eines Beratungsunternehmens auf den ersten Blick sichtbar und bietet Mittelständlern damit eine wertvolle Orientierungshilfe.   Mentor von TOP CONSULTANT ist Bundespräsident a. D. Christian Wulff. Medienpartner ist das manager magazin.
  • Führungskräfteentwicklungs-Programm international „auf den Punkt“

    Im 4. Führungskräfteentwicklungsprogramm bei AKG konnte d3 auf mehreren Ebenen zum erfolgreichen Programmstart beitragen. Von besonderer Bedeutung war dabei die Aufgabe, die interkulturellen Unterschiede der Teilnehmer, die aus Deutschland, den USA, aus Indien und aus China stammen, in der Potenzialanalyse zu berücksichtigen.

    Führung funktioniert in den USA anders aus als in China oder Indien. Aber wie soll man die kulturellen Unterschiede in einer Potenzialanalyse berücksichtigen und in eine objektive Bewertung einfließen lassen? Diese Herausforderung hat die d3 beim 4. Durchgang eines Führungskräfte-Entwicklungsprogramms bei der AKG erfolgreich gemeistert. Für mehr Information schreiben Sie bitte eine Mail an bernd.sattler@d3gmbh.de
  • Neues Führungskräfte-Entwicklungsprogramm

    Die Ingenics AG hat Ihr Weiterbildungsprogramm mit d3 um einen Baustein erweitert! Neben dem bewährten CPM-Ausbildungsprogramm und verschiedenen themenorientierten Trainings gibt es jetzt ein Führungskräfte-Entwicklungsprogramm für Nachwuchsführungskräfte. Teilnehmen werden u.a. Führungskräfte aus dem Marketingbereich und dem Business Development. Für mehr Information schreiben Sie bitte eine Mail an bernd.sattler@d3gmbh.de
  • d3-Programmarchitektur auf höherem Niveau

    Die d3-Führungskräfte-Entwicklungsprogramme sind in ihrer Architektur erweitert! Waren die bisherigen Abläufe durch Potenzialanalyse > Trainingsmodule > Feedbackcenter gekennzeichnet, so bietet d3 zukünftig das Bambeck-Master-Profil als Ergänzung oder Alternative zur Potenzialanalyse und dem Feedbackcenter an. Damit ist d3 das erste und einzige Beratungsunternehmen in Deutschland, das als Lizenznehmer das Bambeck-Master-Profil mit Beratungs- und Trainingsleistungen kombiniert. Für mehr Information schreiben Sie bitte eine Mail an bernd.sattler@d3gmbh.de 
  • Was kann eigentlich ein 100-Tage-Coaching?

    Eine Führungskraft übernimmt zu seinem bisherigen Verantwortungs-Bereich einen zweiten Bereich hinzu – ist das überhaupt machbar?
    Die Führungskraft stellt sich der neuen Herausforderung – räumt gleichzeitig ein, dafür Unterstützung zu benötigen.
    Hier greift der d3-Coachingansatz „Hilfe zur Selbsthilfe“. In den ersten 100 Tagen, in denen die Führungskraft beide Bereiche verantwortet, bietet d3 eine spezielles Coachingformat an: die Kombination von Präsenz- und virtuellem Coaching.
    Folgende Szenarien sind nach dem Erstgespräch denkbar:

    Einstiegscoaching
    Das Einstiegscoaching hilft, den konkreten Wunsch anzustoßen, bei bestimmten individuellen Themen und Aufgabenfeldern weitergeholfen zu bekommen. Damit wird ein Grundstein für erfolgreichen Coaching gelegt. Das Coaching findet persönlich statt und kann zwischen 4 und 8 Stunden dauern.

    Veränderungscoaching
    Das Veränderungscoaching soll den Transfer in den Berufsalltag ermöglichen. Es kann in Anspruch genommen werden, wenn es der Coachee unmittelbar benötigt oder entscheidende Termine anstehen; z.B. Vorbereitung eines schwierigen Mitarbeitergespräches oder eine Konfliktsituation im Team bzw. anderen Abteilungen. Die Kontaktaufnahme mit dem Coach erfolgt telefonisch.

    Projektcoaching
    Projektcoaching zielt auf die Ergebnisoptimierung durch Steigerung der Selbstorgani-sationsfähigkeit des Coachees hin. Der Coach begleitet den Coachee am Arbeitsplatz und hat dabei die Gesamtheit des Prozesses im Auge, analysiert die Vorbereitung, Gesprächsführung mit Mitarbeitern bzw. erlebt z.B. auch ein Teammeeting.
    Der d3-Coach beobachtet Abweichungen des Verhaltens zu den im Einstiegs- und Veränderungs-Coaching besprochenen Verhaltensweisen. Er entschiedet, welche Themen in Einzelsitzungen nachgebessert werden sollen und zu welchen Themen er dem Coachee direktes Feedback und so „Hilfe zur Selbsthilfe“ geben kann. So hat der Coachee die Möglichkeit, seine erfolgsorientierten Verhaltensweisen von Gespräch zu Gespräch bzw. von Situation zu Situation zu steigern und kann damit “mehr bewirken!”
  • Ausbildungsprogramm zum „Certified project manager“ erfolgreich abgeschlossen

    Gemeinsam mit einer technischen Unternehmensberatung haben die d3-Experten ihren ganzheitlichen Ansatz eines Projektleiter-Ausbildungsgangs erneut erfolgreich abgeschlossen. Auf der Basis eines internen Rollenmodells wurde ein modularer Ausbildungsgang entwickelt und seitdem permanent weiterentwickelt. Flankiert wird die Ausbildung von einer Potenzial-analyse zu Beginn und eines Feedback-Centers am Ende. Dies ermöglicht, den individuellen Entwicklungsverlauf der Projektleiter auch zu quantifizieren.
  • d3 startet weltweites Graduate Programm bei DAX Konzern

    Hochqualifizierte Hochschulabsolventen sind die Zukunft unserer Unternehmen. Aus diesem Grund hat sich einer unserer Kunden dazu entschieden, gemeinsam mit d3 ein weltweites Graduate Programm für diese High Potentials zu entwickeln. Im Oktober fand die erste Trainingsmaßnahme innerhalb dieses Programms statt. Zukünftig werden dies Lehr- und Trainingsveranstaltungen in regelmäßigen Abständen stattfinden. Die nächste Maßnahme ist bereits für das Frühjahr terminiert.